November 2020

Rückblick auf den Tag der Offenen Tür im Lichtblick in Niederlauterstein

Der Tag der offenen Tür am 17. Oktober war ein großer Erfolg! Über 150 Gäste

konnten wir über den Nachmittag verteilt im neuen Begegnungszentrum Lichtblick

begrüßen und bekamen viele gute und dankbare Rückmeldungen. Wir möchten uns

an dieser Stelle auch noch einmal ganz herzlich für alle Geschenke und

Blumengrüße bedanken!

 

Da der eigentliche Einweihungs-Gottesdienst leider ausfallen musste, werden wir

diesen dann nächstes Jahr nachholen.

Der Veranstaltungssaal und auch der Seminarraum im Lichtblick können jedoch ab

sofort auch für private Anlässe gemietet werden. Nähere Infos dazu findet ihr auf

unserer Homepage unter: www.cvjm-lichtblick.de

 

Bitte unterstützt uns auch weiterhin, indem ihr vor allem für uns betet und vielleicht

auch für unsere Arbeit spendet!

(CVJM Lichtblick e.V. / IBAN: DE88 8705 4000 0725 0505 94 / Erzgebirgssparkasse)

 

Bei Fragen zum Projekt könnt ihr euch gern an Stefan Macher, Tony Beck, Johannes

Glöckner oder Anne Löser wenden!

 

Vielen Dank für eure Unterstützung!

 

Mitarbeiter*innen werden gesucht!

Gemeindebrief-Redakteure

 

Nicht eine/r muss alles können. Wenn mehrere Mitarbeiter/innen mit unterschiedlichen Gaben sich in die verschiedenen Aufgaben teilen, wird es keinem zu viel.

Wer würde helfen beim Gestalten? Wer formuliert gern? Wer organisiert und sorgt dafür, dass Termine und Artikel von den Verantwortlichen zur rechten Zeit vorliegen? Wer arbeitet am PC und würde alles zu einem Ganzen zusammensetzen?

Bitte meldet Euch möglichst schnell. Auch wenn es erstmal nur eine unverbindliche Anfrage ist, wie und was genau passieren soll und wieviel Zeit das ganze braucht.

 

Tel.: 03735/23103 (Pfarramt) oder bei Pfr. Fuß (s. Impressum)

 

Aus unserem Kirchenvorstand

Da in unserer Kirchgemeine aus Mangel an Kandidaten kein neuer KV gebildet werden

konnte, treten nun die für diesen Fall vorgesehenen Regelungen in Kraft. Zunächst kann das Regionalkirchenamt aus den wählbaren Gemeindegliedern Personen bestimmen, die dann den KV bilden. Wir sind derzeit aufgefordert, dafür Personen zu suchen, die bereit sind sich vom RKA berufen zu lassen. Wenn sich niemand finden lässt, übernimmt das RKA die Leitung und kann die Vereinigung mit einer anderen Kirchgemeinde verordnen. Die Vereinigung haben wir unabhängig von diesem Fall selber schon beschlossen und sie wird ab 01.01.2021 in Kraft treten. Ungeachtet dessen ist es überaus wünschenswert, wenn Lauterbacher bereit sind, ihren Ortsteil im gemeinsamen Kirchenvorstand zu vertreten. Wer macht mit?

Vereinigung der Kirchgemeinden von Lauterbach und Zöblitz

Nun ist es beschlossene Sache und der Vereinigungsvertrag unterschrieben. Die

Kirchgemeinden Lauterbach und Zöblitz vereinigen sich zum 01.01.2021 zur

 

Ev.- Luth. Heilandskirchgemeinde Zöblitz-Lauterbach

 

Die beiden Kirchenvorstände haben gemeinsam beraten, welche Prioritäten jeder setzt und wie die zukünftige Zusammenarbeit gestaltet werden könnte und wie trotz gemeinsamem Lebens auch Besonderheiten bzw. die eigene Identität mit eingebracht werden kann, ohne diese gewaltsam zu glätten. Wir sind gespannt und werden weiter berichten.

 

Vermutlich wird der Gemeindebrief vom November 2020 auch der letzte

eigene Gemeindebrief unserer Lauterbacher Kirchgemeinde sein. Schon vor dem 01.01.21 planen wir den ersten gemeinsamen Gemeindebrief zusammen mit der Kirchgemeinde Zöblitz, die ihr kleines Nachrichtenblatt aufgibt und sich unserer Form anschließt. Dennoch wird es Veränderungen, besonders in der Gestaltung, geben. Ein neuer ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Redaktion ist in Sicht und ich freue mich bereits auf die Zusammenarbeit.

Erste Ideen liegen vor. Lasst Euch überraschen. Wer ist außer ihm bereit, mitzuarbeiten?

Die Losung für heute

Besucherzaehler